Consulting für Medizin und Wirtschaft


  Contact : T + 49 40 226 39 01 - 80 | mail@klinikrisk.de

Fehlermeldesysteme

Fehlermeldesystem CIRS

Die Maßnahmen zur Umsetzung von klinischem Risikomanagement in Krankenhäusern umfassen nach den gesetzlichen Vorgaben auch die Einrichtung von Meldesystemen für Fehler und Beinahe-Schäden. Die letztgenannten Ereignisse werden in der Regel über sog. Critical-Incident-Reporting-Systems (CIRS) erfasst, die einrichtungsintern oder aber -übergreifend erfasst werden, in den meisten Fällen aber inhaltlich und strukturell übereinstimmen.

Die Zahl der CIRS-Anwendungen in deutschen Krankenhäusern hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und wird mit der Umsetzung der mit dem Patientenrechtegesetz normierten Vorgaben zu einem wichtigen Instrument der Risikoidentifikation. Die bekannten Melde-Systeme verwenden nahezu einheitliche Berichtsformulare und werten diese in vergleichbarer Form aus; z.B. Krankenhaus-CIRS-Netz Deutschland, CIRS-Angebote der jeweiligen Landes-Ärztekammern oder des Bundesverbandes der Anästhesisten.

Die Berater der MediRisk Consulting GmbH sprechen Empfehlungen bei der Auswahl eines geeigneten Systems aus und unterstützen bei dessen Implementierung sowie der Auswertung der jeweils gemeldeten Fälle. Die Bewertung der gemeldeten Ereignisse erfolgt aus medizinischer Sicht durch unabhängige Berufsträger, die Analyse aus der Sicht sowohl des Versicherers, als auch des Juristen wird durch die Risikoberater der MediRisk Consulting GmbH vorgenommen.